Luftbefeuchtung bei Schunk Carbon Technology (Bad Goisern)

Zukunftsweisend auch beim Raumklima


Hightech-Komponenten und leistungsfähige Mitarbeiter bilden für das Unternehmen Schunk Carbon Technology die Basis des weltweiten Erfolges. Welchen Anteil ein optimales Raumklima an der Qualitätssicherung und Mitarbeiterzufriedenheit hat, zeigt eine Direkt-Raumluftbefeuchtung in unterschiedlichen Unternehmensbereichen.

Ohne das Unternehmen aus dem Österreichischen Salzkammergut würden viele Räder und Motoren stillstehen: Schunk Carbon Technology ist weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Carbon-Lösungen, die zur Stromübertragung in der Automobil- und Bahntechnik zum Einsatz kommen. Zu den maßgeschneiderten Hightech-Lösungen gehören Kohlebürsten für elektrische Komponenten in Kraftfahrzeugen und Kohlschleifleisten beispielsweise für Lokomotiven und Straßenbahnen. Als Teil der weltweiten Schunk Group sorgen die rund 420 Mitarbeiter in Bad Goisern damit für Sicherheit und Komfort in Millionen von Kraftfahrzeugen und Zuverlässigkeit im Schienenverkehr.

Mitarbeiterorientierung ein Muss

Die Ausbildung und Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter ist für das Unternehmen im ländlich geprägten Bad Goisern wichtige Voraussetzungen, um die Technologieführerschaft weiter auszubauen. Dem Megatrend der Elektromobilität folgend, treibt man bei Schunk Carbon Technology beispielsweise die Entwicklung von innovativen Lösungen für Anwendungen in Batterien von Elektroautos seit langem voran. Dass für diese Zukunftsthemen die Bindung leistungsfähiger und hoch motivierter Mitarbeiter Hand in Hand geht mit der Attraktivität des Arbeitsplatzes hat man in Bad Goisern längst erkannt: Ein kontrolliertes Raumklima mit einer ganzjährig optimalen Luftfeuchtigkeit schützt vom Büro bis zur Produktion nicht nur die Gesundheit der Mitarbeiter sondern sichert auch die Qualität der hochwertigen Kohlenstoffprodukte.

Luftfeuchte schützt die Gesundheit

Bereits 2010 begann das Technologieunternehmen ein Großraumbüro mit einer Direkt-Raumluftbefeuchtung auszurüsten, berichtet Markus Preimesberger, verantwortlich für das Energiemanagement am Standort: „Unsere Mitarbeiter beklagten sich damals über trockene Atemwege, Augenbrennen und Hautreizungen. Messungen ergaben eine relative Luftfeuchte von unter 30 Prozent, so dass wir nach Möglichkeiten suchten, die Luft zusätzlich zu befeuchten.“ Eine zentrale Luftbefeuchtung in der raumlufttechnischen Anlage kam aufgrund der gemachten Erfahrungen und des hohen Wartungsaufwandes nicht in Betracht. Für die punktuelle Befeuchtung des Open Space Büros wählte das Unternehmen eine Direkt-Raumluftbefeuchtung von Condair Systems. Das System besteht aus kleinen Düsen-Befeuchtern, die direkt im Raum installiert sind und einen kaum sichtbaren Sprühnebel in die Luft abgeben. Die optimale Luftfeuchte von 40 bis 45 Prozent wird durch digitale Messfühler im Büro gesteuert, die nur dann die Luftbefeuchter aktivieren, wenn der Sollwert unterschritten wird. Zum System gehört eine integrierte Wasseraufbereitung, die ausschließlich hygienisch aufbereitetes und mineralfreies Wasser bereitstellt. „Diese Luftbefeuchtungslösung hat von Anfang an sehr gute Ergebnisse geliefert, so dass wir zwei Jahre später die Anlage auch für unseren Produktionsbereich und weitere Büroflächen erweitert haben“, erinnert sich Markus Preimesberger. Besonders überzeugt hat dabei das Wartungskonzept des Herstellers: Die mehrstufige Wasseraufbereitung ist in transportable Kleincontainer eingebaut, die zum Service halbjährlich ausgetauscht werden. Dadurch braucht sich das Unternehmen selbst nicht um die Wartung und Reinigung der Anlage zu kümmern. Der hohe Hygiene- und Wartungsstandard wird durch das VDI-Zertifikat und die Prüfung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung dokumentiert.

Qualitätssicherung und Wohlbefinden

Für die präzise Fertigung der Kohleprodukte werden die speziell entwickelten Werkstoffe auf Hochgeschwindigkeits-Maschinen bearbeitet. Um die geforderte Genauigkeit im Hundertstelbereich einzuhalten sind auch dort ganzjährig standardisierte Klimabedingungen nötig, erläutert Markus Preimesberger: „Durch den hohen Frischluftanteil und Luftwechsel in der Produktion, ist die relative Luftfeuchte insbesondere im Winter unter 20% gesunken und damit unter die für uns benötigten Sollwerte.“ Bei der Erweiterung der Luftbefeuchtungsanlage für den Fertigungsbereich konnte Schunk Carbon Technology eine weitere Luftbefeuchter-Lösung aus dem Condair Systems Sortiment einsetzen: Die leistungsstarken Düsen-Befeuchter TurboFog sind besonders für hohe Produktionshallen und Industrieanwendungen geeignet. Der feine Nebel der Luftbefeuchter bindet zusätzlich die bei der Produktion entstehenden Kohlestäube und leistet damit einen weiteren Beitrag zum Wohlbefinden und der Gesundheit der Mitarbeiter.

Luftbefeuchtung maßgeschneidert

Mit der eingesetzten Direkt-Raumluftbefeuchtung sichert Schunk Carbon Technology gezielt in unterschiedlichen Arbeitsbereichen eine optimale Luftfeuchte von 40 bis 45 Prozent. Beschwerden über zu trockene Luft gibt es keine mehr. Sowohl in den Bürobereichen als auch in der Produktion unterstreicht das gesunde, ganzjährig konstante Raumklima die große Bedeutung der Mitarbeiter-Zufriedenheit und der Qualitätssicherung für das Unternehmen. Für Markus Preimesberger haben die Erfahrungen der letzten 9 Jahre darüber hinaus gezeigt, dass die Direkt-Raumluftbefeuchtung ein gute Alternative zur Befeuchtung in der Lüftungsanlage ist: „Der modulare Aufbau macht unsere Anlage sehr flexibel für Erweiterungen, so dass wir immer genau dort befeuchten können, wo wir zusätzliche Luftfeuchte benötigen. Im Vergleich zur Befeuchtung im Klimakanal sind der Aufwand für die Wartung und Reinigung sowie die Energiekosten viel geringer. Das Wartungskonzept von Condair Systems sichert 100% Hygiene und ist sehr bequem. Technisch gibt keinen Grund auf eine zusätzliche Luftbefeuchtung zu verzichten.“

 


Zurück zur Übersicht

Empfehlung: Luftbefeuchtung für Büros